Verein zur Förderung des Segelsports e.V.

Usedomer Achterwasser 1

Monat: März 2021

AUSSCHREIBUNG Sportliches Hochseesegeln

An die Segelvereine
Zur Information für die Mitglieder / Zum Aushang

Einstieg Hochseesegeln PISA-PALERMO 09.-18.08.2021

Regatta PALERMO-MONTECARLO-PISA 18.-29.08.2021

In Fortsetzung der Zusammenarbeit (u.a. gemeinsame Teilnahme an Nordseewoche, Kieler Woche, Regatta Cinque Fari) bieten der Verein zur Förderung des Segelsports Sachsen, kurz Schotbruch e.V. (www.schotbruch.de) und der SC-Nordsaar (www.sc-nordsaar.de) auch in diesem Jahr Jugendlichen und jung gebliebenen Seglerinnen und Seglern im Alter von 16-99 Jahren die Möglichkeit zum sportlichen Hochseesegeln.

Schotbruch betreibt eine 12-Meter Segelyacht vom Typ „Grand Soleil 40“ mit dem Namen SOFFIO und stellt diese für gemeinnützige Zwecke zur Verfügung.

SOFFIO ist mit Laminatsegeln, Code Zero, Gennaker und Spinnaker ausgestattet. Sicherheit wird sehr ernst genommen, so dass jeder Segler über eine moderne Automatikweste mit PLB (personal locator beacon) und die Yacht über Rettungsinsel, EPIRB und AIS verfügt.

1. Etappe

Die Teilnehmer reisen spätestens am 9.August an. Liegeplatz ist voraussichtlich Pisa (Corona-Vorbehalt, Änderungen möglich). Nach Bunkern und Einweisung geht es auf eine ca. 400 sm lange Seereise durch das Tyrrhenische Meer nach Palermo. Je nach Wetterlage sind Zwischenstopps auf Elba, Korsika oder Sardinien denkbar. Unter Anleitung des erfahrenen Skippers sammelt die Crew seemännische Erfahrung auf mehreren Nachtfahrten, als Wachführer, in der Navigation und der Handhabung der kompletten Segelgarderobe von Sturm- und Trysegel bis Spinnaker.

2. Etappe

Seit ihrer ersten Auflage im Jahr 2005 hat sich die Regatta Palermo-Monte Carlo als feste Größe unter den Offshore Regatten im Mittelmeer Raum etabliert und zieht einen bunt gemischten, wachsenden Teilnehmerkreis unterschiedlichen Niveaus an. Soweit nicht schon von der 1. Etappe an Bord, reist die SOFFIO Crew zum 18.August an und nutzt die Folgetage für ein intensives Training. Manöver und Trimm werden für die zahlreichen Segelkombinationen perfektioniert. Nach einem Sicherheitscheck fällt am 21.08. der Startschuss und es folgen ca. 4 Tage konzentriertes Segeln pur vorbei an dem Wegepunkt bei Porto Cervo über ca. 470 sm nach Monaco. Die Möglichkeit Korsika westlich oder östlich zu passieren sorgt für interessante strategische Varianten und die Passage der Straße von Bonifacio oder des Golfes von Genua für möglicherweise anspruchsvolles Segelwetter. Im Anschluss an die Siegerehrung überführen wir die Yacht zurück in die Toskana, was uns dann nur noch wie ein Katzensprung vorkommen wird.

Kosten & Bedingungen

Für die Nutzung der Yacht fallen die in der Beitragsordnung pro Mitsegler festgelegten Beiträgen an. Gemäß Segelordnung können Schüler, Studenten und Auszubildenden, die das 27. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, noch keiner hauptberuflichen Tätigkeit nachgehen und Mitglieder des schotbruch e.V. sind, auf formlosen Antrag hiervon befreit werden. Empfehlenswert ist also eine Mitgliedschaft im Verein zur Förderung des Segelsports Sachsen e.V.

Aufwendungen für Verpflegung, Liegeplatz und Betriebskosten (Gas, Diesel) werden aus der vom Skipper verwalteten Bordkasse bestritten. In diese zahlen alle Crewmitglieder zu gleichen Teilen ein. Hinzu kommen die individuellen Kosten für die An- und Abreise (Flüge und Transfers). Das Einverständnis der Erziehungsberechtigten ist ggf. erforderlich.

Die Meldegebühr für die Regatta trägt der Verein.

Jugendliche Segler, die einem LVSS Verein angehören, können bei der Ludwig-Benn- Stiftung finanzielle Unterstützung beantragen.

Anmeldung bei Tobias Hoyer, toernplanung@schotbruch.de

Weitere Info bei Claus-Michael Lehr (Skipper 1.Etappe):
cmlehr@gmail.com
bzw. Carsten Kneuer (Skipper 2. Etappe):
cakneuer@aol.com

PDF-Version dieser Ausschreibung zum Ausdrucken

Mitgliederversammlung 2021

… fand auch bei uns online statt und zwar am Sonntag, den 7. März

Dies hatte jedoch den klaren Vorteil, dass auch Mitglieder, welche nicht in Dresden oder seiner unmittelbaren Umgebung wohnen, ohne Reiseaufwand teilnehmen konnten. Dank eines vorherigen Breitentests lief die Versammlung ohne technische Pannen ab.

Dieses Jahr wurde ein neuer Vereinsbeirat gewählt und dabei seine Größe von 3 auf 5 Beiräte erweitert, um die Vereinsarbeit auf eine breitere Basis zu stellen. Die bisherigen Beiräte sind wiedergewählt worden.

Die Mitglieder haben der Vorstand den Auftrag gegeben, eine Kommission für die Vorbereitung des 20-jährigen Jubiläums des Vereins im kommenden Jahr zu bilden. Wir sind schon gespannt auf deren nicht alltägliche Vorschläge, diesen zu begehen.

Auf Grund der guten Erfahrung mit der Online-Versammlung wurde von außerhalb lebenden Vereinsmitgliedern angeregt, auch die monatlichen Seglertreffs online abzuhalten oder eine Hybridvariante zwischen physischer und virtueller Präsenz zu testen.

Natürlich nahm die Regatta- und Törnplanung für dieses Jahr einen großen Raum ein. Die andauernde Pandemie sorgt weiterhin für Unwägbarkeiten und Risiken. Dennoch wollen wir diese Segelsaison nicht abschreiben und und versuchen diese Unwägbarkeiten in der Planung abzufedern.

Alle nicht anwesenden Mitglieder sind per Email über die Ergebnis im Detail (Protokoll) informiert worden.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén